Veranstaltungen

Bericht zur fünften Startup Night an der JGU

Am 18. Juni fand die mittlerweile fünfte Startup Night der JGU statt. Die Veranstaltung fand im Gutenberg Digital Hub unter dem Motto 'Female Entrepreneurship' statt. Aus diesem Grund berichteten auch zwei Speakerinnen von ihren Gründungserfahrungen.

Michaele Hagemann gründete das Startup 'das boep', das biologische Babyölprodukte produziert und verkauft. Mit ihren Produkten ist sie mittlerweile in über hunderten von Drogeriemärkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.

Sarah Kübler präsentierte ihr Unternehmen Hitchon, einer Agentur zur Beratung von Influencer Marketing Strategien. Nach einigen Erfahrungen in diesem Bereich, unter anderem bei ZDF Enterprises, steht sie heute einem Team von 20 Mitarbeitern vor.

Das gute Wetter und die Lage des Gutenberg Digital Hubs machten das spätere Zusammenkommen und die informelle Kommunikation mit den Gründerinnen zu einem echten Erfolg.

Fünfte Startup Night an der JGU

Am 18. Juni 2019 findet die fünfte Startup Night an der Johannes Gutenberg Universität Mainz statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Gründungsinteressierten, seien es Studierende, Mitarbeiter der Universität oder Außenstehende. Es geht dabei darum sich zu treffen, Informationen zu erhalten, Erfahrungen auszutauschen und sein persönliches Netzwerk auszubauen.
Besonders freuen wir uns diesmal zwei Gründerinnen als Speaker für die Startup Night gewonnen zu haben. Michaela Hagemann von das boep GmbH und Sarah Kübler von HitchOn werden einige Einblicke in ihre Grünungserfahrung geben. Im Nachgang an die Vorträge gibt es die Möglichkeit sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Veranstaltung findet dieses Mal ab 18 Uhr im Gutenberg Digital Hub (Taunusstraße 59-61) statt.

Wir freuen uns viele Startup-Interessierte begrüßen zu dürfen.

Bericht zur vierten JGU Startup Night

Am 14. Mai fand die mittlerweile vierte Startup Night an der JGU Mainz statt. Der Einladung der Professoren Piening, Tumasjan und Emrich in Kooperation mit dem LOB Projekt folgten ca. 100 Startup-Interessierte, darunter auch Vertreter der Stadt und Mitglieder der verschiedensten Fachbereiche der Universität.

Die Präsentationen liefen dieses Mal unter dem Motto Fintech. Die beiden Speaker Benjamin Michel von dwins und Finanzguru sowie Friedhelm Schmitt von Fincite berichteten über ihren Weg in die Eigenständigkeit, den Herausforderungen, denen sie begegneten und den Erfolgen, die sie feiern konnten.

Einen detaillierteren Bericht der Startup Night gibt es hier: Nachbericht Startup Night

Vierte Startup Night an der JGU Mainz

Am 14. Mai 2019 findet die vierte Startup Night an der Johannes Gutenberg Universität Mainz statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Gründungsinteressierten, seien es Studierende, Mitarbeiter der Universität oder Außenstehende. Es geht dabei darum sich zu treffen, Informationen zu erhalten, Erfahrungen auszutauschen und sein persönliches Netzwerk auszubauen.
Benjamin Michel wird einige Einblicke in seine Grünungserfahrung geben. Benjamin Michel hat mit seinem Zwillingsbruder Alexander Michel 2015 gemeinsam das Fintech-Startup Dwins gegründet. Bei einem Hackathon der Deutschen Bank im Oktober 2016 entwickelten die beiden dann ihre Idee zur Finanzguru-App, mit der sie nicht nur den 1. Platz beim Hackathon belegten, sondern zwei Jahre später den größten Einzeldeal der TV-Show "Die Höhle der Löwen" abschlossen. Heute hilft die App mehr als 350.000 Kunden dabei, ihre Finanzen "magisch einfach" zu kontrollieren. Als zweiter Redner ist Friedhelm Schmitt von Fincite verfügbar.

Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr im Dekanatssaal des neuen Rewi (3. Stock) an der Uni Mainz statt.

Wir freuen uns viele Startup-Interessierte begrüßen zu dürfen.

Vortrag Prof. Tumasjan auf Workshop zur Blockchain-Technologie des Bundesministeriums der Finanzen

Am 26. März 2019 findet im Rahmen der Erarbeitung der nationalen Blockchain-Strategie der Bundesregierung ein Workshop zur Blockchain-Technologie in Berlin statt. Prof. Tumasjan hält im Rahmen des vom im Bundesministeriums der Finanzen und der Bundesdruckerei ausgerichteten Workshops einen Vortrag zum Thema "Blockchain-Technologie: Status quo und Potenzial für Deutschland". Nach weiteren Vorträgen über Aspekte des Datenschutzes in Blockchains und einer gemeinsamen Werte-Infrastruktur für Europa, wird Prof. Tumasjan an der nachgelagerten Diskussion teilnehmen. Im weiteren Verlauf werden zudem Anwendungsbeispiele der Blockchain-Technologie diskutiert.

Vortrag Prof. Tumasjan auf Crypto Assets Conference

Prof. Tumasjan hält einen Vortrag auf der Crypto Assets Conference, die vom 25. bis 26. Februar in Frankfurt stattfindet. Der Vortrag trägt den Titel "Old wine in new bottles? Analyzing blockchain-based business models" und dreht sich thematisch um blockchain-gestützte Geschäftsmodelle. Der erste Tag der Konferenz dreht sich daher auch um die Themen Regulierung, Gesetzesthemen und Startup Innovation im Crypto-Bereich. Der zweite Tag der Konferenz besitzt den Fokus auf Finanzierung, Vermögenswerte und Investierung. Weitere Informationen finden Sie hier: https://crypto-assets-conference.de/

Dritte Startup Night am 29.01.2019

Am 29. Januar ging die Startup Night in ihre dritte Runde im noch jungen Jahr. Wie gewohnt empfingen die Professoren Emrich, Piening und Tumasjan zwei Unternehmensgründer, die von ihrem persönlichen Werdegang berichteten und ihre Gründungserfahrungen mit den Teilnehmern teilten. Die beiden Speaker des Abends, Markus Weyerhäuser von Seedfunnel und Dennis Albert von Standsome, berichteten von ihren Erfahrungen des Gründens und den bedeutendsten Learnings. Das Team von Standsome konnte dabei im letzten Jahr sogar den hessischen Gründerpreis gewinnen. Auch dieses Mal wurde das anschließende Get Together für persönliche Fragen und Networking genutzt.

Dritte Startup Night an der JGU Mainz

Am 29. Januar 2019 findet die dritte Startup Night an der Johannes Gutenberg Universität Mainz statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Gründungsinteressierten, seien es Studierende, Mitarbeiter der Universität oder Außenstehende. Es geht dabei darum sich zu treffen, Informationen zu erhalten, Erfahrungen auszutauschen und sein persönliches Netzwerk auszubauen. Weiterlesen "Dritte Startup Night an der JGU Mainz"

Vortrag Prof. Tumasjan an Universität Vilnius

Im Zuge des Baltisch-Deutschen Hochschulkontors hält Prof. Tumasjan am 06. Dezember 2018 einen Vortrag an der Universität Vilnius (Litauen). Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Thema "Blockchain: Hype oder Hoffnung? Potenzial und Grenzen der Blockchain Technologie". Dabei wird auf die Blockchain-Technologie, die Blockchain-Startup-Landschaft und Blockchain-gestützte Geschäftsmodelle in verschiedenen Industrien eingegangen. Der Vortrag wird ergänzt durch Präsentationen von Andrius Adamonis (Litauische Bank) und Vytautas Kašėta (Blockchain Centre Vilnius), die das Thema aus der litauischen Perspektive beleuchten werden. Weitere Informationen: http://www.hochschulkontor.lv/de/

Startup Night am 13.11.18

Am 13.11. fand in der Infobox der Uni Mainz die zweite JGU Startup Night statt. Diese Veranstaltung war auch Teil der deutschlandweiten Gründerwoche, die jedes Jahr vom Bundesministerium für Energie und Wirtschaft veranstaltet wird. Auch diese Veranstaltung wurde von den drei Professoren Emrich, Piening und Tumasjan in Zusammenarbeit mit dem LOB Projekt organisiert und traf erneut auf hohe Nachfrage. Die beiden Speaker des Abends, Alessio Gerbig von der Tint GmbH und Justin Gemeri von ekipa, berichteten von ihren Erfahrungen des Gründens, der Vereinbarkeit mit dem Studium und den bedeutendsten Learnings. Bei einem anschließenden informellen Teil mit Verpflegung konnten sich die Teilnehmer der Startup Night untereinander und mit den Vortragenden austauschen.